+49 (0) 46 61 - 67 66 0 Kontaktdaten speichern
Lachgas beim Zahnarzt – ideal (nicht nur) für Angstpatienten

Lachgas beim Zahnarzt – ideal (nicht nur) für Angstpatienten
Damit kommen Sie ganz entspannt durch Ihre Zahnbehandlung

Mit Leichtigkeit und Entspannung durch Ihre Zahnbehandlung: Diesen Wunsch können wir Ihnen erfüllen. Mit der Lachgassedierung bieten wir Ihnen in unserer Praxis eine moderne und sichere Betäubungsmethode an. Die Lachgassedierung ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet.

Wer ist nicht ein bisschen nervös, wenn er zum Zahnarzt gehen muss? Dass viele Menschen dabei etwas ängstlich sind, ist nichts Seltenes. Zwei Drittel der Bevölkerung geben ein Angstgefühl vor dem Zahnarztbesuch an. Häufig ist es die Angst vor Schmerzen, sie fängt oft schon bei der Betäubungsspritze an. Die Lachgassedierung ist für uns die beste Möglichkeit, Angstpatienten stressfrei zu behandeln und ihnen langfristig durch positive, schmerzfreie Behandlungen, die Angst zu nehmen.

Was macht Lachgas?

Lachgas hat eine

  • beruhigende,
  • angstreduzierende und
  • schmerzstillende

Wirkung und ist sehr gut verträglich. Gerade für ängstliche Menschen gilt die Methode als sanfte Alternative zur Dämmerschlaf- und Vollnarkose.

Störende Schluckreflexe sowie der unangenehme Würgereiz (z.B. während einer Abdrucknahme) sind unter Lachgassedierung fast komplett aufgehoben. Da die Inhalation schnell wirkt und genauso schnell wieder nachlässt, ist sie eine gute Möglichkeit für kurzfristige Abdrücke.

Behandlung unter Lachgas

Für die Dauer Ihrer Behandlung erhalten Sie eine Nasenmaske, über die Sie ein Gemisch aus Lachgas und Sauerstoff einatmen. Durch die Inhalation gelangt das Gas tief in den Körper und entfaltet schon nach wenigen Atemzügen seine Wirkung. Sie bleiben wach und ansprechbar, fühlen sich aber gleichzeitig entspannt und erleben einen angenehmen Zustand von Geborgenheit und Zeitlosigkeit.

Die Tiefe der Sedierung können wir individuell regulieren. Und: Ihr Zeitgefühl verschwimmt, so dass Ihnen die eigentliche Behandlung unter Lachgassedierung deutlich kürzer vorkommt, als sie es in der Realität ist.

Zum Behandlungsende bekommen Sie eine sogenannte „Sauerstoffdusche“ – wir führen wieder 100 % Sauerstoff zu. Dadurch wird das Lachgas innerhalb von 5 Minuten komplett abgeatmet und vollständig aus Ihrem Körper entfernt. Sie oder Ihr Kind verlassen die Praxis ohne Nachwirkungen.

Die Behandlung mit Lachgas ist komplikationsarm

Die Narkose mit Lachgas ist eine sehr sichere Methode und wird unter anderem deshalb in vielen Ländern seit Jahrzehnten standardmäßig eingesetzt. Vor allem in den USA und in Skandinavien gehört diese Art der Betäubung während Zahnbehandlungen zum Praxisstandard. Auch Kinder können aufgrund der hohen Sicherheit gut mit Lachgas behandelt werden. Vor allem die sehr gute Verträglichkeit von Lachgas und die optimale Dosierbarkeit im Gegensatz zu anderen Sedierungsverfahren sind entscheidende Vorteile dieser Methode.

Kosten Ihrer Lachgasbehandlung

Die Kosten für eine Behandlung mit Lachgas werden leider nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Eine Zahnzusatzversicherung kann den Eigenanteil für eine Lachgasbehandlung verringern. Bei privat versicherten Patienten ist die Übernahme abhängig vom individuellen Tarif.

Wir beraten Sie gerne zur Lachgassedierung und zu den Möglichkeiten der Angstbehandlung. Sprechen Sie uns einfach an.

Deutsche Gesellschaft für Implantologie

Zertifizierter Implantologe der Deutschen Gesellschaft für Implantologie